In Memoriam
Im Gedenken an unsere verstorbenen Kameraden

scherz-jiAm Stefanitag, dem 26. Dezember 2007 um 17.39 Uhr wurde die Feuerwehr Kainach über Sirenenalarm zu einer Autobergung gerufen. Ein PKW war in Gallmannsegg in den Bach gestürzt. Während der Bewältigung des Einsatzes verstarb unser Kamerad Johann Scherz an einem Herzinfarkt.

Johann Scherz wurde am 24. September 1957 in Edelschrott geboren und trat nach seiner Schulzeit bei der Firma Bauer in Voitsberg ein, wo er bis zu seinem Tod arbeitete. 1985 ehelichte Johann Scherz seine Gattin Gerlinde, gemeinsam bauten sie ein Einfamilienhaus, ihr Sohn Wolfgang ist Oberbrandinspektor in der Feuerwehr Kainach.

Der Verstorbene war in zahlreichen Vereinen tätig. So als aktiver Fußballer und Funktionär im Sportverein, beim Eisschützenverein Kainach als Gründungsmitglied und aktiver Stockschütze, beim Kameradschaftsbund Kainach, beim ESV Afling und dem Siedlerverein Piberegg.

Johann Scherz, von seinen Feuerwehrkameraden „Bobbo“ genannt, trat am 1. Jänner 1975 der Freiwilligen Feuerwehr Kainach bei. Er besuchte zahlreiche Kurse in der Feuerwehrschule Lebring, den letzten erst rund vier Wochen vor seinem Tod. Bobbo gehörte zur Leistungsgruppe der Wehr Kainach, die über fünf Jahre hindurch an zahlreichen Turnieren teilgenommen hatte und oftmals als Sieger hervorging. Die Bestzeiten bei den Staffelläufen sind Legion. Die Qualifikation und Teilnahme am Bundesleistungsbewerb im Jahre 1978 in Wiener Neustadt war einer der zahlreichen Höhepunkte unserer Gruppe mit Johann Scherz. Die Leistungsabzeichen in Bronze und Silber wurden errungen, für seine Einsatzbereitschaft wurde er mit der Medaille für 25-jährige Mitgliedschaft, der Hochwasser-Medaille sowie mit dem Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes 3. Stufe ausgezeichnet.

Als unser Kamerad Johann Scherz am Samstag, 29. Dezember 2007 am Ortsfriedhof in Kainach zu Grabe getragen wurde, begleitete ihn eine schier unübersehbare Trauergemeinde. Neben seinen Kameraden der Wehr Kainach und des Feuerwehrabschnittes II schlossen sich, angeführt von der Werkskapelle Bauer, Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Gustav Scherz, Brandrat Engelbert Huber, die Bürgermeister Viktor Schriebl (Kainach), August Hohl (Gallmannsegg), August Bachatz (Kohlschwarz), Abordnungen der Vereine, Arbeitskollegen sowie viele Freunde und Bekannte dem großen Trauerzug an. Die Totenmesse zelebrierte Dechant Engelbert Buc, HBI Erich Scherz verabschiedete sich im Namen der Kameraden, der Vereine und der Gemeindevertretungen.

HLM d.V. Johann Scherz wurde 1995 in den Feuerwehr-Ausschuss berufen und in der Folge zum Schriftführer bestellt. In dieser Funktion bestimmte er die Geschicke unserer Wehr maßgeblich mit.

Hauptlöschmeister d.V. Johann Scherz war nicht nur als einsatzfreudiger und verlässlicher Feuerwehrmann geschätzt, sein Umgang mit den Mitmenschen zeichnete ihn als wertvollen Kameraden und hilfreichen, sehr guten Freund aus.

Lieber Bobbo, danke für Deine Kameradschaft, für Dein Wirken. Du wirst weiterhin einen Ehrenplatz in unserer Mitte haben. Unser tiefes Mitgefühl gilt Deiner Familie.

 

HBI Erich Scherz im Namen der Kameraden