Infoservice
Rund um das Feuerwehrwesen

Sofort die Feuerwehr alarmieren !
Durch wählen der Notrufnummer 122 oder der Euro Notrufnummer 112 umgehend die Feuerwehr verständigen.

 

Panik vermeiden
Ruhe und Übersicht bewahren, Türen zum Brandraum schließen.

 

Menschenleben retten
Gefährdete Personen warnen Verletzte aus dem Gefahrenbereich bringen.

 

Brand bekämpfen
Absticken der Flammen durch richtigen Einsatz der Löschgeräte (z. B. tragbarer Feuerlöscher, Löschdecke, Wandhydranten)
Wenn eine Person brennt Person nicht weglaufen lassen, sondern wenn möglich Flammen mit Löschdecke absticken oder Person auf dem Boden wälzen.
Neben Feuerlöschern und Löschdecken gibt es im Haushalt noch Eimer, Blumenspritzen, Gartenschlauch mit Sprühdüse, Feuerpatschen (Besen mit Tuch umwickelt), die als Löschgeräte bei Entstehungsbränden eingesetzt werden können.

Bei brennenden Flüssigkeiten wie Öle, Fette, Benzin: Niemals mit Wasser löschen - 1 Liter Wasser ergibt 1700 Liter Wasserdampf !!!

 
Wenn der Fluchtweg nicht verqualmt ist:
Haus verlassen, Türe zum Brandraum schließen, andere Hausbewohner warnen, keine Aufzüge im Brandfall benutzen.
Feuerwehr erwarten, Kurze und prägnante Info über vermisste Personen, Lage des Brandherdes, mögliche Gefahrensituationen.
 
Wenn der Fluchtweg verqualmt ist:
Türen schließen. Wenn möglich alle Türen zwischen Brandraum und Aufenthaltsort schließen, Türritzen mit feuchten Tüchern abdichten.
Fenster öffnen. Bei geöffnetemFenster auf die Feuerwehr warten - nicht aus dem Fenster springen.

Zuerst Menschenleben retten, dann Brandbekämpfung durchführen !